Teilbetrieb der Glaserei WINTER Ges.m.b.H.

Funktion

Die Energie der Sonnenstrahlung ist ausreichend, um Elektronen

aus einem Gitterverband zu lösen.


Diese Eigenschaft wird als "photovoltaischer Effekt" bezeichnet,mittels einer

Photovoltaikanlage kann man auf direktem Weg elektrischen Strom erzeugen.


Die Solarzellen bzw. Solarmodule bestehen grundsätzlich aus

zwei Schichten von unterschiedlich dotierten Halbleitermaterialien.


Hierbei liegt in einer der Schichten ein Überschuss an Elektronen vor,

während in der anderen Schicht ein Elektronenmangel vorliegt,

es also freie Plätze in der Gitterstruktur gibt.


Werden nun mittels des "photovoltaischen Effektes" Elektronen aus

der Dotierung mit dem Elektronenüberschuß aus der Gitterstruktur gelöst,

bewegen sich diese freien Elektronen zur Dotierung mit dem Elektronenmangel,

da sie dort die freien Gitterplätze besetzen können.


Bei diesem Vorgang fließt in der Grenzschicht zwischen beiden Schichten

elektrischer Strom. Diesen Strom kann man mittels entsprechender

Photovoltaik Systeme direkt verbrauchen, speichern

oder ins öffentliche Netz einspeisen.

funktion